Was ich aus 7 Monaten Obdachlosigkeit gelernt habe

Ich kann es kaum Glauben. 7 Monate war ich obdachlos. Bevor ich erläutere, wie es dazu kam und warum ich keine Sekunde bereue, muss ich mich bei so vielen Menschen bedanken. Zuerst bei meiner Familie, die mich bei meiner Reise immer unterstützt hat. Bei allen Freunden und Homies, bei denen ich auch mal eine Nacht auf dem Boden verbracht habe & natürlich auch bei meinen Kooperationspartnern, die mit mir abseits der Norm gearbeitet haben. Vielen DANK an alle die mich bei meiner Vision unterstützen!

mode blog beauty blog blogger deutschland deutsche blogger männerpflege deutscher youtuber gentlemens style blog lifestyle blog beauty blog caro daur

mode blog beauty blog blogger deutschland deutsche blogger männerpflege deutscher youtuber gentlemens style blog lifestyle blog beauty blog caro daur

Ein Stein beginnt zu Rollen

Es war Anfang Januar als ich beschloss meine Wohnung, die ich zur Untermiete in Berlin bezogen hatte, nicht zu verlängern. Ich kann mich genau an diesen Tag erinnern. Es war kalt und regnerisch. Ich schaute ein Video von Jay Alvarrez und dachte mir, wieso eigentlich sollte ich nicht so leben können? Wann soll ich die Welt sehen, wenn nicht jetzt? Als Blogger habe ich alle Freiheiten der Welt. Also habe ich kurzerhand alle meine Klamotten in Umzugskartons gepackt, meine restlichen Möbel verschenkt und mich auf den Weg nach Vietnam gemacht. Rückblickend betrachtet, kann ich sagen, die Chance meinen Horizont zu erweitern, ergriffen habe.

Wie habe ich das alles organisiert?

Egal, was kam, ich hab versucht relaxt zu bleiben. Im Gegensatz zu vielen Reisenden habe ich mir für den Start kein Geld zurückgelegt. Ich habe einfach versucht aufkommenden Struggle zu managen. Und immer wieder musste ich mir anhören: „Du bist nur unterwegs, du hast so viel Glück“. Das hinter diesem Glück eine Menge Arbeit steckt vergessen die Meisten. 90% meiner Trips organisiere ich selbst. Ich kümmere mich um die Hotels, die Anreise und um alles was dazugehört. Erst danach versuche ich Kooperationspartner von meinen Projekten zu überzeugen. Es besteht immer ein Risiko, dass die Kosten meiner Projekte meine Einnahmen übersteigen.

Btw: Eine gute Hilfe für jede Reise sind Seiten wie Urlaubspiraten oder Urlaubstracker. Ein weiterer Vorteil ist eine offene Einstellung zur Welt. Ist es egal, wo die Reise hingeht, kann man IMMER eine günstige Alternative finden.

 

 

 

 

mode blog beauty blog blogger deutschland deutsche blogger männerpflege deutscher youtuber gentlemens style blog lifestyle blog beauty blog caro daur

 

 

mode blog beauty blog blogger deutschland deutsche blogger männerpflege deutscher youtuber gentlemens style blog lifestyle blog beauty blog caro daur

Was wird sich ändern?

Gefühlt war ich in den letzten Monaten überall und doch nirgendwo. Die Zeit verging viel zu schnell um alles zu sehen und mit jeder Reise kamen mehr Impressionen. Doch eine wichtige Sache habe ich geschafft. Abstand von der Jagd nach Reposts, Likes und Klicks zu bekommen. Ich habe gelernt meine Arbeit nicht an die Funktionsweise eines Algorithmus anzupassen. Meine Arbeit soll sich in der Leidenschaft zu den Projekten widerspiegeln. In den letzten 7 Monaten habe ich so viele Stories erlebt, die deutlich über die Welt von Instagram hinausgehen. Ich habe Menschen mit Geschichten getroffen. Menschen, die mir geholfen mich Stück für Stück weiterzuentwickeln. Es ist Zeit zukünftig solche Stories mit euch zu teilen und mehr von der Welt hinter Sozial Media preiszugeben. Aus diesem Grund habe ich eine neue Vision für meinen Blog kreiert.

Die Vision www.dennisglanz.com

mode blog beauty blog blogger deutschland deutsche blogger männerpflege deutscher youtuber gentlemens style blog lifestyle blog beauty blog caro daur

Es gibt noch unzählige Kapitel zu schreiben. Ich möchte mit meinen Projekten Menschen inspirieren ihre Komfortzone zu verlassen. Es gibt so viele Menschen mit unterschiedlichsten Talenten, die diese innerhalb der Box unterdrücken. Diesen Personen möchte ich den Mut geben sich selbst zu realisieren und ihrer Leidenschaft nachzugehen. Das Leben ist nicht lang und jeder nicht gelebte Tag ist vergeudet.

 

PS: Leute, die Grammatik/Rechtschreibung etc. kritisieren. I DON´T GIVE A FUCK! #thestoryofahomelessboy

DIE NÄCHSTE SEITE BEGINNT HEUTE!

Author: dennisglanz

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • This is really Inspirational !
    Dennis ohne Spaß bleib wie du bist, genau das macht dich so unique von allen anderen Bloggern denen ich bisher gefolgt habe don’t become another Jay Alvarrez he a sellout lol
    I’m rooting for you WE ALL ARE ROOTING FOR YOU *in my tyra banks voice

  • Hey Dennis,
    ich bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen und dein aktueller Blogbeitrag ist mir dabei SOFORT ins Auge gefallen.
    Erst mal finde ich es sehr gut, dass du 7 Monate auf eigene Faust gereist bist und anscheinend sehr viel erlebt hast. Du auch sagst, dass es anderes gibt außer Social Media und viele das wirklich vergessen anstatt einfach mal zu LEBEN.
    Großer Respekt meinerseits.
    Ich freue mich mehr über deine Abenteuer zu lesen.
    Peace und Gruß aus Hamburg
    Chris
    http://www.chrismavu.com

    • Hey Chris,
      danke dir! Freut mich, dass dir der aktuelle Beitrag gefällt. da dieser ein bisschen die Richtung für weitere Projekte vorgibt. Ich möchte noch klarstellen, dass ich Social Media per se nicht verteufle. Jeder kann die Medien nach eigenen Belieben bedienen und leider ist zur Zeit ein Großteil mehr Schein als Sein.
      + ich schau mal bei dir vorbei und bin gespannt über was du berichtest.
      Peace!