time for a threesome

 

Fitness Essen Oatmeal Eis Milchreis Zubereitung

Keine Zeit zum essen kochen? Keine Lust auf zu viele verschiedene Schritte beim Essen zubereiten? Student und wenig Geld für Lebensmittel, da der Jägermeister schließlich finanziert werden muss? Für all diese Probleme gibt es eine Lösung: ein food threesome 😉 Drei relativ günstige und schnelle Rezepte, die aus nur drei verschiedenen Zutaten bestehen. Alle sind fitness approved und haben das Glanz´sche Gütesiegel für definierte Muskeln.. liegt vielleicht daran, dass sie alle Proteinpulver enthalten. Alle Rezepte sind durch die Verwendung von verschiedenen Proteinpulver sogar vegan möglich 🙂

1. Protein-Nicecream

gesundes Bananeneis Fitnessrezept

Ingredients

3 bananas (300-350g)

100 ml plant drin with vanille flavour (e.g. Oatdrink)

20 g proteinpowder

Vorbereitung

Nehmt drei sehr reife Bananen und schneidet sie kleine Scheiben, welche ihr über Nacht in den Gefrierschrank packt. Füllt den Pflanzendrink mit Vanillegeschmack (normale Milch würde es auch tun) in einen Standmixer und gebt die Bananen mit rein. Jetzt nur noch den Mixer starten. Zwischendurch müsst ihr den Mixer wahrscheinlich immer mal wieder „befreien“ und dann neu starten. Eventuell gebt ihr noch bißchen Flüssigkeit mit dazu. Mixt solange bis eine cremige Masse entsteht. Gebt jetzt das Proteinpulver dazu und rührt es leicht mit einem Löffel ein. Startet den Mixer erneut, sodass das Proteinpulver komplett im Eis drin ist. Guten Appetit!

Nutrional value (320g Banane)

421 kcal

72 g carbs

23 g protein

3 g fat

Ich feiere das Bananeneis fast mehr als normales Eis. Man kann es durch die Zugabe von Schokolade, Keksen oder sonst was auch zu einer richtig versauten Mahlzeit werden lassen… diiirrtty (Christina Aguilera Voice), Kreativitätist keine Grenze gesetzt. Sobald die Sonne scheint und es für deutschlandmäßig warm ist, ist dieses Eis aus meiner täglichen Ernährung fast nicht wegzudenken. Nach dem Training einfach nur ein Traum. Die Bananen liefern eine gute Portion Kalium und Magnesium. Kalium ist bei der Steuerung des Bluthochdrucks von Bedeutung, Magnesium ist wichtig für die Muskelarbeit und die Zellregeneration.

Um ein Foto davon zu machen und die genaue Menge an Pflanzendrink herauszufinden, musste ich mir bei den Minusgraden zur Zeit das Eis einmal zubereiten. Danach war erst einmal Decke angesagt haha

 

2. Banana Oatmeal

Fitness Oatmeal Rezept Fitness Essen

Ingredients

40 g oats

1 banana

20 g chocolate proteinpowder

Zubereitung

Füllt die Haferflocken in eine Mikrowellen geeignete Schüssel. Nehmt auf jeden Fall eine große Schüssel, die Masse wird sich gaaanz schön vergrößern. Ansonsten ist putzen angesagt und das schmeckt einen dann nicht so gut wie das Oatmeal. Gießt soviel Wasser auf die Haferflocken, dass diese gerade so bedeckt sind. Die Schüssel kommt nun in die Mikrowelle. 2-3 Minuten reichen da eigentlich, kommt auch ein bisschen auf die Mikrowelle an. Es sollte so sein, dass das Wasser quasi vollkommen in den Haferflocken verquollen ist (Wenn du Masse hoch steigt und kein Wasser mehr zu sehen ist). Nehmt die Schüssel nun raus, rührt das Proteinpulver rein und gebt noch etwas Wasser dazu, sodass es schön cremig aber nicht wässrig ist. Je nach Pulversorte müsste ihr eventuell vorher das Pulver mit Wasser shaken und dann einfüllen, damit keine Klumpen entstehen. Schneidet nun die Banane in kleine Scheiben und rührt sie mit unter die Haferflockenmasssen. Die Schüssel kommt nun ein zweites Mal für 2-3 Minuten in die Mikro und quillt erneut auf. Immer drauf achten, sonst quillt es über.

Nutrional value

332 kcal

50 g carbs

22 g protein

4 g fat

Die Bananen werden schön weich, wenn sie warm werden und geben ihre Süße gut in die Haferflocken ab. Am besten zermatscht man alles nochmal zusammen. Wem das nicht süß genug ist, der gibt einfach Süßstoff, Flavdrops, Zimt oder Honig/Sirup dazu. Das Oatmeal war in den letzten Wochen in verschiedenen Variationen mein täglicher Begleiter. Morgens warm oder kalt aus der Tupperdose auf der Arbeit, beides schmeckt.Variiert es einfach nach euren Geschmack. Suchtgefahr besteht auf jeden Fall, hab gerade beim schreiben schon wieder Bock drauf bekommen 😀 Durch das quellen wird aus einer kleinen Portion Haferflocken eine große. Wenn ich mir so vorstelle, wie klein die Portion bei einem „normalen Oatmeal“ ist und wie hoch die Kalorien.. hier kann man gut auch mal eine Portion mehr essen. Btw: Haferflocken sind ein guter Zinklieferant, welches an vielen und wichtigen Stoffwechselfunktionen beteiligt ist.

3. Non-milk ricepudding

Fitnessrezept Miclhreis

Ingredients

125 g Milchreis (roh) (long grain rice)

100 g apple mark without added sugar

25 g chocolate proteinpowder

Zubereitung

Kocht den Milchreis mit 400 ml Wasser in einem Topf auf. Wenn es kocht, ungefähr auf 1/3 der maximalen Hitze stellen(bei mir Stufe 3 von 9). Lasst den Milchreis schön quellen und rührt ab und an mal um bis das komplette Wasser verquollen ist. Bereitet in eurem Shaker das Proteinpulver mit 150-200 ml Wasser vor (hängt von dem Proteinpulver ab, nehmt lieber erst einmal zu wenig und gebt eventuell noch Wasser nach). Es sollte eine cremige Konsistenz haben. Gebt den Proteinshake und das Apfelmark zusammen zu dem Reis und rührt es um.

Nutrional value

579 kcal

110 g carbs

28 g protein

2 g fat

Milchreis ohne Milch – ich Fuchs. Die Idee den Milchreis mit Wasser zu kochen hab ich ehrlich gesagt von Markus Rühl 😀 So kommt es, wenn man sich durch die Youtube-Welt klickt. Aber immerhin lernt man bei Rühl wenigstens mehr als bei Katzenvideos. Das cremigste Proteinpulver, welches ich hier am Liebsten verwende ist Sojaprotein. Über Soja lässt sich streiten, aber ich probiere mich durch die ganze Proteinwelt 🙂 Mit Zimt könnt ihr den Milchreis natürlich klassisch verfeinern. Durch die Kombination mit Apfelmark hat das ganze dann eine gewisse Bratapfelnote

Der Nährstoff- und Energielieferant Reis ist ein Klassiker im Bodybuilding. Also auch hier: Gaaainz allert

Author: dennisglanz

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.